Faserlaser: Alles, was Sie wissen müssen

Der Faserlasergravierer wird in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt.Faserlaser-Schneidemaschinen können problemlos unterschiedliche Wellenlängen zum Schneiden von Metallen und Nichtmetallen erzeugen.Sie können auch weit verbreitet beim Schneiden, Markieren, Schweißen, Reinigen, Texturieren, Bohren usw. eingesetzt werden. Faserlasermaschinen sind allgegenwärtig im Leben.

Laser Cutting machine

Was sind Faserlaser?

 
Faserlaser-Schneidmaschinen schaffen, wenn Faserlaser entwickelt werden, um als Lösung verwendet zu werden.Die Faserlaser-Schneidmaschine ist das Werkzeug, das die Arbeit erledigt, und Faserlaser sind der Rahmen für das integrierte Werkzeug.Die grundlegendsten Anwendungen der Lasermaschine.
 
  1. Lasersicherheit und Rauchabsaugung sorgen für absolute Sicherheit der Arbeiter.
  2. Mechanische Komponenten sind enthalten, um Aktivitäten zu automatisieren oder die Arbeit des Bedieners zu erleichtern.
  3. Laserverfahren sind auf spezifische Aufgaben zugeschnitten.
 
Das Verstärkungsmedium eines Faserlasers ist ein optischer Faserkern.Sie können aus Lanthanid-Seltenerdelementen in Glasfaserkabeln bestehen.Die Faserdotierungsmaterialien werden ausgewählt und in einen hochreinen Glasfaserkern dotiert.Dies ermöglicht das Erreichen von die gewählte Laserwellenlänge und das Leistungsniveau.Faserlaser werden oft unter Verwendung von Ytterbium- und Erbiumkomponenten verwendet.

Vorteile der Verwendung von Faserlasern

Faserlaser werden in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt, darunter Automobil, Luft- und Raumfahrt, Medizin, Schmuck, Holz usw. Als nächstes sprechen wir kurz über die Vorteile eines Faserlasergravierers.
 

Kompaktheit

 
Die Faserlaser-Schneidemaschine hat einen geringen Platzbedarf und eine kompakte Struktur.Sie können die richtige Größe der Faserlaser-Schneidemaschine finden, egal wie groß Ihre reservierte Fläche ist.Dies ist ideal in vielen Umgebungen, in denen der Produktionsraum knapp ist.
 

Materielle Vielfalt

 
Faserlaser können mit vielen verschiedenen Materialien arbeiten: Metalle wie Aluminium, Eisen, Messing, Edelstahl, Titan usw. und Nichtmetalle wie Glas, Acryl, Gummi usw.
 

Kostengünstig

 
Faserlaser eignen sich hervorragend zur Kostensenkung. Sie stellen eine kostengünstige Option mit geringen Wartungskosten und einer hohen Kapitalrendite dar. Faserlaser sind außerdem energieeffizienter als herkömmliche Industriemaschinen. Dies hilft, die Betriebskosten zu senken und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck zu verringern .

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für Faserlaser?

1. Der wichtigste Vorteil eines Faserlasers ist seine hohe Stabilität.

 
Normalerweise benötigen wir eine Faser, um einen Laserstrahl sicher zu bewegen, wenn wir ihn aussenden möchten. Eine andere Möglichkeit besteht darin, ihn zwischen Spiegeln zu reflektieren, obwohl dies eine äußerst präzise Ausrichtung erfordert. Der Laserstrahl muss an den winzigen Kern der Faser gekoppelt werden, der ist Dies ist schwierig und erfordert eine sorgfältige Steuerung. Daher sind typische Laser äußerst empfindlich gegenüber Stößen oder Schlägen, und sobald die Optik nicht mehr ausgerichtet ist, ist eine spezielle Kategorisierung erforderlich. Faserlaser hingegen erzeugen den Strahl innerhalb der Faser und übertragen ihn ohne den Einsatz komplizierter oder empfindlicher Optiken, wodurch es äußerst stabil und einfach zu bedienen ist.
 

2. Die hervorragende Strahlqualität von Faserlasern ist der zweite Grund, warum sie hilfreich sind.

 
Der Strahl kann innerhalb eines winzigen Faserkerns entstehen und enthalten. Das bedeutet, dass der Strahl äußerst gerade ist und in der Praxis auf einen sehr kleinen Punkt fokussiert werden kann. Je kleiner beispielsweise der Punkt ist, desto besser schneidet der Laser, aber diese Qualität ist für viele Laseranwendungen erforderlich.
 

3. Faserlaser werden immer leistungsfähiger.

 
Faserlaser mit über 1.000 Watt Ausgangsleistung (1kW) Das ist stark genug, um einen Zentimeter Stahl zu durchtrennen!
 

4. Sie sind unglaublich effizient und leicht zu kühlen, was der vierte Grund ist.

 
Andere Laser können nur einen winzigen Teil der Eingangsleistung umwandeln, aber Faserlaser können 70-80 % der Eingangsleistung von der Pumpquelle umwandeln.Energieeinsparungen bedeuten auch, dass weniger Energie in Wärme umgewandelt wird.Die Fasern können sehr lang und Die Wärme wandert entlang der Länge des Fadens und verhindert, dass er überhitzt und bricht.Bei Erwärmung ändern fast alle Materialien ihre optischen Eigenschaften, was sich auf die Strahlqualität auswirkt.

Welche Arten von Faserlasern gibt es?

Die folgenden Merkmale können verwendet werden, um Faserlaser allgemein zu klassifizieren.

fiber laser cutter

Laserleistung:

 
Das Material, das zum Mischen der Laserquelle verwendet wird, beeinflusst Faserlaser, da sie unterschiedliche Wellenlängen erzeugen.Alle diese Laser können für unterschiedliche Anwendungen eingesetzt werden.
Die durchschnittliche Laserstrahlleistung wird in Watt gemessen. Sie bezeichnet die Laserleistung. Sie können einen 20-W-Faserlaser, einen 50-W-Faserlaser usw. haben. Laser mit höherer Leistung erzeugen schneller mehr Energie als Laser mit niedrigerer Leistung.
high peak power

Betriebsarten:

 
Der Laserstrahl wird von unterschiedlichen Lasertypen auf verschiedene Weise freigesetzt.Bei gepulsten Faserlasern, wie etwa „gütegeschalteten“, „verstärkungsgeschalteten“und „modusgekoppelten“ Lasern, kann der Laserstrahl mit einer bestimmten Wiederholunggepulst werden Frequenz, um eine hohe Spitzenleistung zu erreichen, sie können auch kontinuierlich sein, was bedeutet, dass sie kontinuierlich die gleiche Energiemenge senden können (Dauerstrich-Faserlaser).
Laser Cutting Machine

Modus:

 
Die Größe des Faserkerns (wohin das Licht geht) in der Faser kann als Mode bezeichnet werden. Singlemode-Faserlaser und Multimode-Faserlaser sind die beiden Modalitäten. Singlemode-Laser haben normalerweise einen größeren Kerndurchmesser (normalerweise zwischen 50 und 50 mm). 100 Mikrometer), während Multimode-Laser normalerweise zwischen 8 und 9 Mikrometer haben. Singlemode-Laser übertragen Laserlicht mit höherer Effizienz und besserer Strahlqualität. Die durchschnittliche Leistung eines Laserlichtstrahls wird in Watt gemessen. Es tut ein 20-W-Faserlaser, ein 50-W-Faserlaser oder ein 50-W-Laser.
Es gibt viele Klassifizierungen von Faserlasern.
Bitte klicken Sie auf die folgenden Links, um Beispiele für Faserlaser in Produkten zu sehen.
 
  1. Faserlaser-Markierungsmaschine
  2. UV-Laserbeschriftungsmaschine
  3. CO2-Laserbeschriftungsmaschine
  4. CO2-Laser-Schneidemaschine
  5. Fly Lasermarkiermaschine
  6. Tragbarer Mini-Lasergravierer
  7. Präzisions-Laserschneidmaschine
  8. Laserschweißmaschine
  9. Laser-Reinigungsmaschine
  10. Ultraschallschweißmaschine
  11. Verbrauchsmaterialien und Zubehör für Laser
  12. Laser-Rauchreiniger

Was ist der Unterschied zwischen einem Faserlaser und einem CO2-Laser?

Die Quelle, die den Laserstrahl erzeugt, ist der Hauptunterschied zwischen Faser- und CO2-Lasern.Quarzglas und Seltenerdelemente bilden die Laserquelle.Die Laserquelle eines CO2-Lasers ist ein Gasgemisch, das Kohlendioxid enthält.Faserlaser werden als Festkörper klassifiziert -Zustandslaser aufgrund des Zustands ihrer Quelle, wohingegen CO2-Laser als gasförmige Laser klassifiziert werden.Diese Laserquellen erzeugen unterschiedliche Wellenlängen.Faserlaser beispielsweise erzeugen kürzere Wellenlängen, einige von 780 bis 2200 nm. Längere Wellenlängen können mit CO2-Lasern hergestellt werden, die typischerweise zwischen 9.600 und 10.600 nm liegen.
Sie können aufgrund ihrer unterschiedlichen Wellenlängen für verschiedene Anwendungen eingesetzt werden. Metallbearbeitungsaktivitäten verwenden beispielsweise häufig 1064-nm-Faserlaser. Laserschneiden ist eine bemerkenswerte Ausnahme, da CO2-Laser typischerweise besser zum Schneiden von Metallen geeignet sind. Organische Materialien reagieren stark auf CO2 auch Laser.

Was sind Laserparameter?

Die verwendeten Parameter sind nicht bei allen Lasern und Laseranwendungen gleich. Laserschneiden und Lasermarkieren zum Beispiel erfordern unterschiedliche Anpassungen. Einige Faktoren sind jedoch bei Vollfaserlasern gleich. Hier eine Liste der wahrscheinlichsten Szenarien für Sie begegnen:

laser parameter
Bild mit freundlicher Genehmigung des National Institute of Standards and Technology
 
Faserlaser erzeugen Wellenlängen, die der elektromagnetischen Energie des Lasers entsprechen.Faserlaser emittieren typischerweise Wellenlängen im Infrarotbereich zwischen 780 und 2200 nm, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind.Dieses Infrarotband reagiert gut mit Metallen, Gummi und Kunststoffen, aus denen es besteht ideal für viele Materialbearbeitungsanwendungen.
Beispielsweise emittieren grüne Laser sichtbares Licht, das gut auf weiche Materialien wie Gold, Kupfer und Silikon reagiert.Der Einsatz von grünen Faserlasern ist nicht auf Holographie, Therapie und Chirurgie beschränkt.Diese Laser benötigen zusätzliche Komponenten, um sichtbares Licht zu erzeugen.
Betriebsmodus
 
Die Art und Weise, in der der Laserstrahl freigesetzt werden kann, stellt den Betriebsmodus dar. Faserlaser arbeiten normalerweise in einem von zwei Modi: Dauerstrich oder gepulst.
Eine kontinuierliche, ununterbrochene Laserstrahlabgabe im Dauerstrichbetrieb, geeignet für Anwendungen wie Laserschweißen und Laserschneiden.
Bei der gepulsten Betriebsart werden kurze Pulse mit einer bestimmten Wiederholfrequenz abgegeben.Die höhere Spitzenleistung des gepulsten Laserstrahls eignet sich perfekt für die Lasergravur und Laserreinigung.
Die Parameter für dieses Modell sind wie folgt.
 
Impulsenergie: Dies bezieht sich auf die Anzahl von Millijoule in jedem Impuls.Ein Impuls enthält normalerweise 1 mJ Energie.
Impulsdauer ist die Dauer jedes Impulses. Auch bekannt als Impulsbreite und Impulslänge. Die Maßeinheit ist Millisekunden. Die Spitzenleistung ist höher, wenn kürzere Impulse die gleiche Energiemenge in kürzerer Zeit konzentrieren. Alle Einheiten der Impulsdauer sind Mikrosekunden bis Nanosekunden zu Pikosekunden zu Femtosekunden.
Impulswiederholungsgeschwindigkeit: Dies ist die Anzahl der Impulse, die jede Sekunde ausgelöst werden können. Sie kann auch als Impulsfrequenz bezeichnet und in kHz gemessen werden. 100.000 Impulse pro Sekunde entsprechen 100 kHz.

Leistung

 
  1. Die Laserleistung ist die Energiemenge, die ein Laser in einer Sekunde erzeugen kann. „Durchschnittsleistung“ und „Ausgangsleistung“ sind andere Begriffe dafür.
  2. Die Spitzenleistung, die ein separater Parameter ist, kann auch auf die Verwendung von gepulsten Lasern hinweisen. Die Spitzenleistung eines einzelnen Pulses ist die Energiemenge, die er liefern kann. Ein gepulster 100-W-Faserlaser kann beispielsweise leicht eine Spitzenleistung von 10.000 W erreichen. Dies liegt daran, dass gepulste Laser im Gegensatz zu Dauerstrichlasern die Energie nicht gleichmäßig über die Zeit verteilen.
 

Strahlqualität

 
Die Strahlqualität bestimmt, wie nahe der Strahl einem Gauß-Strahl ist, was in der Praxis wichtig ist, da er den Konzentrationsgrad des Laserstrahls anzeigt.
Eine perfekte Strahlqualität wird mathematisch ausgedrückt als M 2 = 1. Ein gut fokussierter Laserstrahl konzentriert mehr Energie auf einen kleineren Bereich.Lasergravur und Laserreinigung erfordern einen qualitativ hochwertigen Laserstrahl, obwohl Laserschweißen und andere Anwendungen dies nicht erfordern Ablation kann von einer geringeren Strahlqualität profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.